Hundesportverein Schutterwald
Mitglied im südwestdeutschen Hundesportverband -swhv-

Start
Termine
Trainingsangebote
Bildergalerie
Gaestebuch
Wegbeschreibung
Kontakt
Links
Downloads

 

FreeCounter by http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER

Turnierhundesport (THS)

(Letzte Aktualisierung: 05.10.2018 11:10 )

Teams Ergebnisse

Sport - Freitag
18:30 Uhr

Unterordnung - Dienstag ab
19:30 Uhr (Einteilung nach Absprache)

Leitung Tobias Herp

Unter dem Motto "Fit und gesund, durch Sport mit dem Hund" bildet der Turnierhundesport eine der Säulen des Hundsportverein Schutterwald.

Der Turnierhundesport bietet Mensch und Hund, unabhängig vom Alter des Hundeführers oder der Rasse und Größe des Hundes, eine vielfälltige und abwechslungsreiche Möglichkeit, sich körperlich fit zu halten. Er hat sich somit als Sportart für die ganze Familie (mit Hund) bewährt.

Das spielerisch aufgebaute Training macht Spass und bewirkt, durch gemeinsam geleistete Erfolge, eine intesivere Bindung zwischen Hund und Hundeführer.

 

Sportarten:

Vierkampf 1/2/3:

Die Königsdisziplin im Turnierhundesport bestehend aus den vier Disziplinen Unterordnung, Slalom, Hürdenlauf und dem Hindernislauf.

Slalom:

Der Slalom ist ein Zick-Zack-Kurs bei dem Hund und Hundeführer gemeinsam sieben Streckentore, änlich wie beim Ski-Riesenslalom durchqueren müssen.
Die Läng des Parcours hängt dabei von der Stufe ab, in der gestartet wird:
Vierkampf 1: 55m
Vierkampf 2: 65m
Vierkampf 3: 75m

Hürdenlauf:

Beim Hürdenlauf kommt es besonders auf den Gehorsam des Hundes in Verbindung mit der Schnelligkeit des Hundeführers an. Hierbei gilt es im Vierkampf 1 & 2 vier Hürden auf einer 60m langen Strecke gemeinsam zu überwinden. Dabei müssen sich Hund und Hundeführer stehts auf gleicher Höhe befinden.
Während im Vierkampf 1 & 2 lediglich "30cm" hohe Hindernisse übersprungen werden müssen, beträgt die Hürdenhöhe im Vierkampf 3 "40cm". Hinzu kommt, dass sich der Laufweg auf 80m und die Anzahl der Hürden auf sechs erhöht.

Hindernisbahn:

Die Hindernisbahn ist eine 75m lange gerade Sprintstrecke, auf der der Hund acht verschiedene Hindernisse, wie eine Schrägwand, einen Tunnel und einen Laufsteg, zu überwinden hat. Gerade bei der Hindernisbahn ist deutlich die Freude der Hunde am rennen und springen zu sehen. Viele Hunde sind dabei bereits nach wenigen Übungsstunden sicher genug um an einem ersten Hindernislaufturnier teilzunehmen.

 

Dreikampf:

Der Dreikampf ist eine relativ junge Disziplin, die erst in den letzten Jahren aus dem Vierkampf entstanden ist. Beim Dreikampf wird im Gegensatz zum Vierkampf keine Begleithundeprüfung vorausgesetzt, gleichzeitig entfällt die Unterordnung. Der Dreikampf bietet somit den idealen Einstieg für Anfänger in die Welt des Turnierhundesports.

 

Geländelauf 1000m/2000m/5000m:

Natürlich sollen auch die Ausdauersportler im Hundesport nicht zu kurz kommen. Für sie gibt es den 1000m, 2000m und 5000m Geländelauf.
"Was gibt es schöneres als gemeinsam mit dem Hund durch Wald und Wiese zu laufen und den oft stressigen Berufsalltag zu vergessen."

 

CSC/Shorty:

Auch für die Teamplayer wird etwas im Turnierhundesport geboten. Der Combination-Speed-Cup, kurz CSC, ist ein rasanter Wettkampf bei dem drei Mensch-Hund-Teams im Staffellauf verschiedene Hindernisparcours überwinden.
Die Einsteigerversion des CSC ist das Shorty. Auch hier starten zwei Teams im Staffellauf. Da für das Shorty keine Begleithundeprüfung benötigt wird, ist diese Sportart vor allem bei der Jugend sehr beliebt.

 

Voraussetzungen:

      • ein körperlich gesunder Hund
      • abgeschlossenes Knochenwachstum (ca. 1 Jahr)
      • Mitglied im HSV-Schutterwald
      • Vollständiger Impfpass des Hundes
      • Hundehalter Haftpflichtversicherung

 

Rasse der Hunde spielen keine Rolle – sondern gemeinsame Freude am Sport mit dem Hund

 

Kontakt:  

THS@hsv-schutterwald.de

 

Wichtige Links:

Team-Datenerfassung

Turnieranmeldung

 

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1111