Hundesportverein Schutterwald
Mitglied im südwestdeutschen Hundesportverband -swhv-

Start
Termine
Trainingsangebote
Bildergalerie
Gaestebuch
Wegbeschreibung
Kontakt
Links
Downloads

 

FreeCounter by http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER

(Letzte Aktualisierung: 10.11.2018 21:23 )

 

hg

Begleithundetraining (BH/VT)

 

Donnerstag, 19:00 Uhr

Leitung: Selina Lurker

 

Was wird im Begleithundetraining trainiert?

In diesem Training werden Hund und Halter auf eine Begleithundeprüfung vorbereitet.

Was ist die Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest (BH/VT) ?

Die Begleithundeprüfung dient dem Mensch-Hund-Team zum besseren Umgang miteinander und ist gleichzeitig der Einstieg für zukünftige hundesportliche Aktivitäten, bzw. Prüfungen.

Sie setzt sich aus den folgenden 3 Teilen zusammen:

1. Der theoretische Teil: Der Sachkundenachweis

Hier gibt es einen Multiple-Choice-Test mit einigen Fragen  zu Verhalten, Erziehung, Gesundheit und Umgang usw. Dieser Teil muss vom Hundeführer nur einmal in seiner ganzen Laufbahn absolviert werden. Jede weitere Begleithundeprüfung kann er ohne diesen theoretischen Teil absolvieren. 

2. Die Unterordnung: Das sogenannte Laufschema
....auf dem Hundeplatz

2 Teams gehen gleichzeitig auf das Gelände. Team 1 geht zu gekennzeichneten Flächen. Der Hund geht in die Ablage, sein menschlicher Begleiter entfernt sich 30 m und dreht sich mit dem Rücken zum Hund. Team 2 beginnt mit dem Laufschema, der sogenannten "Unterordnung". Es soll eine ordentliche Fußarbeit mit und ohne Leine gezeigt werden, die Tempowechsel, Winkel, Sitz-, Platz-Übung und Abruf beinhaltet. Durch eine sich bewegende Menschengruppe muss der Hund einmal mit und einmal ohne Leine geführt werden. Bei allen Übungen sollte der Hund freudig und aufmerksam mitlaufen. Nach Beendigung wechseln die beiden Teams zwischen Ablage und Laufschema.

3. Der Verkehrsteil:

In dieser Übung stellt das Mensch-Hund-Team seine Alltagstauglichkeit unter Beweis. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Es gibt Begegnungen mit Autofahrern, Joggern, Radfahrern, Nordic Walkern und auch anderen Hunden. Weiterhin wird eine Aufzugsituation nachgestellt, in der das Team eng von Menschen umzingelt wird. Auch wird der Hund angebunden und kurz allein gelassen, während andere Hunde mit ihren Herrchen/Frauchen vorbeilaufen. In all diesen Alltagssituationen muss der Hund Ruhe bewahren, souverän bleiben und darf nicht auffällig werden.

Um eine solche Prüfung laufen zu können, sollte der Hundehalter Freude an der Bewegung und dem  täglichen Training mit dem Hund haben.

Warum soll ich meinen Hund zum Begleithund ausbilden?

Wer sich täglich mit seinem Hund aktiv und somit sinnvoll beschäftigt, wird bald merken, dass es nicht nur dem Gehorsam dient, sondern die Bindung zwischen Mensch und Hund erheblich fördert und stärkt. Dies wird in vielen Übungen auf dem Platz gezeigt und die Teams werden umfassend vorbereitet.

Es wird ausschließlich mit positiven Lernmethoden, Verstärkung des korrekten Verhaltens  und Motivation gearbeitet.


Mitbringen sollten Sie:

Impfpass und Versicherungsnachweis, gutes Schuhwerk und ältere Kleidung mit vielen Taschen, Leckerlie und das Lieblingsspielzeug, Handtuch und eine normale Leine und natürlich gute Laune.

Haben Sie Interesse bekommen?

Dann melden Sie sich bitte vorher bei mir, um einen individuellen Trainingstermin festlegen zu können. Sie dürfen natürlich auch gerne auf dem Hundeplatz vorbeischauen.

Kontakt: begleithunde@hsv-schutterwald.de

 

1

 

 

1

 

 

1

 

 

1

 

 

1

 

 

1

 

 

1

 

 

1

1 __ 1 __ __ 1